Unentschieden reicht U19 der SG Spf/SSV Schwäbisch Hall zum Aufstieg.

 
Yannik Winker macht in der 80 Spielminute die Hoffnungen des Gegners zunichte.
Nachdem das Hinspiel in Hall mit 5:3 gewonnen wurde, konnte man doch etwas ruhiger nach Friedrichshall fahren. Jedoch war man sich auch bewusst, dass die Hausherren mit aller Macht versuchen würden das Ergebnis zu drehen. Dies zeichnete sich auch sofort nach Spielbeginn ab. Vom Anpfiff weg machte Friedrichshall mächtig Dampf nach vorne und brachte unsere Abwehr ein ums andere Mal gewaltig in Schwierigkeiten. Immer wieder rannten die Außenstürmer der Gastgeber, durch lange Bälle geschickt, auf unsere Defensive zu. Jedoch gelang Ihnen zunächst nichts Zählbares dabei herauszuholen. Entlastung durch eigene Angriffe waren in den ersten 20 Minuten Mangelware. In der 18. Spielminute, konnte unser Keeper Yannik Pauels einen auf den langen Winkel gezogenen Fernschuss gekonnt parieren.In der 32. Minute jedoch war er machtlos. Mit einem langen Ball auf den rechten Außenstürmer kam dieser hinter die Abwehrreihen und legte auf den mitgelaufenen Furkan Öler zurück. Dieser ließ sich diese Vorlage nicht nehmen und schob an Yannik vorbei zum 1:0 ein. Kurzeitig geschockt, rappelten sich unsere Jungs jedoch wieder auf und versuchten nun ihrerseits den Angriff zu verschärfen. Leider verpufften die Bemühungen reihenweise. Die wohl beste Chance zum Ausgleich hatte Johann Kjartansson in der 43. Minute. Nach schöner Kombination durch das Mittelfeld kam der Ball nach Außen auf Maxi Thalacker, welcher sofort in die Mitte auf Johann flankte. Allein vor dem Tor stehend, musste Johann eigentlich nur einschieben, eigentlich. Zum Entsetzen aller, streifte der Ball nur den Pfosten und ging am Tor vorbei. So begab man sich mit diesem Ergebnis in die Pause.
Nach Wideranpfiff bot sich den Zuschauern zunächst das gleiche Bild wie in der ersten Hälfte. Jedoch verstanden es unsere Jungs es nun besser auch selber im Mittelfeld das Spiel zu übernehmen und so kamen wir nach und nach selber gefährlicher vor das Tor der Friedrichshaller. Aber immer wieder war beim Keeper der Hausherren Endstation. Es bot sich in dieser Phase des Spiels ein offener Schlagabtausch, in dem nun jede Mannschaft zum Torerfolg hätte kommen können. In der 80. Spielminute war es dann soweit, aus dem Mittelfeld heraus versuchten unsere Mannen einen Angriff nach außen zu spielen. Dieser wurde jedoch von einem Abwehrspieler der Gastgeber abgefangen aber nicht sauber genug geklärt, so dass der Ball wieder vor die Füße von Yannik Winker fiel. Dieser machte noch einen Schritt mit dem Ball und zog trocken ab, zum Jubel aller Haller unhaltbar für den Keeper der Friedrichshaller zum 1:1. Der Bann war gebrochen und die letzten 10 Minuten des Spiels waren geprägt von Angriffen auf beide Tore. Beide Abwehrreihen sowie beide Torhüter ließen nichts mehr anbrennen und als der sehr gut leitende Schiedsrichter Fabio Gentile das Spiel beendete, brach der Jubel bei den Haller aus.
Der Aufstieg war geschafft.
Zu erwähnen bleibt, dass trotz der Brisanz des Spieles, die Fairness der Gastgeber jederzeit vorhanden war. Hier gehört den Friedrichshaller unser größter Respekt.
(Ralf Pauels) Leider gibt es vom Spiel keine Bilder 😕